Archiv für April 2008

01.05.08 Hamburg rocken!

Internationale Solidarität statt Volksgemeinschaft!
Heraus zum antifaschistischen 1.Mai!

Am 1.Mai wollen NPD und Freie Nationalisten einen bundesweiten Aufmarsch in Hamburg-Barmbek durchführen. Unter dem rassistischen und fadenscheinig antikapitalistischen Motto: „Arbeit und soziale Gerechtigkeit für alle Deutschen! Gemeinsam gegen Globalisierung!“ soll die alljährliche 1. Mai-Demonstration der Nazis diesmal in Hamburg stattfinden. Der Tag ist von den Nazis nicht beliebig gewählt: Der 1.Mai steht als internationaler Kampftag in der Tradition der linken Arbeiter_innenbewegung. Dennoch versuchen Nazis an diesem Tag, die soziale Frage erneut von rechts zu besetzen.

Mehr

Heraus zum antifaschistischen 1. Mai!
Nazis von der Straße fegen!
Kapitalismus abschaffen!

Hamburg-Barmbek // 10 Uhr

Jugendzentrum “Scheune” verbietet Antifa Konzert

Das antifaschistische Konzert unter dem Motto: „LOVE MUSIC, HATE FASCISM“ wird nicht stattfinden aufgrund einer plötzlichen Distanzierung des Leiters des JKZ Scheune Ibbenbüren von den Veranstaltern. Man habe die Befürchtung, dass das Konzert nur in einer Auseinandersetzung mit Neonazis münden kann. (mehr…)

Stellungnahme zur Ahlensia Youth

Falls es einigen aufgefallen sein mag, wurde der Text über die autonomen Nationalisten Ahlen leicht verändert. Der Grund hierfür liegt in der Beschwerde der Ahlensia Youth , wir würden ihnen unterstellen mit Neonazis in Kontakt zu stehen.
Mittlerweile wurde geklärt, dass es sich um ein Missverständnis gehandelt hat. Als wir den Text geschrieben haben, hatten wir zwar Hinweise für diese Vermutung, diese jedoch falsch interpretiert. Kontakt zu Neonazis bestand, aber nur von Einzelpersonen und nicht als Gruppe insgesamt. Die Ahlensia Youth besteht darauf als unpolitische Gruppe angesehen zu werden und versichert ihre Mitglieder unter dieser Bedingung aufgenommen zu haben. Warum sich trotzdem Personen, die rechts ( und somit politisch) angehaucht sind, reingeschlichen haben, wurde immer noch nicht herausgestellt.
Wir hoffen dennoch darauf, dass wir in Zukunft solche Konfrontationen vermeiden können.

Die autonomen Nationalisten Ahlen

Es war einmal…

Im Herbst 2006 schlug die Geburtsstunde für die autonomen Nationalisten Ahlen. Ihre Mitgliederzahl lag um die 5-7 Personen und ist mittlerweile von einigen Austritten gekennzeichnet. Sie brachten sich zum ersten Mal wirklich in die Öffentlichkeit und vor allem ins Blickfeld des Verfassungsschutzes, in dem sie mit Plakaten gegen die „bitter bösen Ausländer“ hetzten. Wer die wahren bösen und gewalttätigen Menschen in Ahlen sind, zeigten sie an einigen Wochenenden, an denen sie linke oder alternative Personen verfolgten und gegebenenfalls zusammenschlugen. (mehr…)

19.04.08 Love music, hate fascism

Wer nach der Demonstration in Dortmund noch Lust auf gute Musik hat, kann das Konzert im Jugendkulturzentrum Scheune, in Ibbenbüren unter dem Motto: „Love music, hate fascism“ besuchen.

Die Bands:
Chin Chiller Clan aus Osnabrück (treibende Mischung aus Ska und Reggae)
Choke-isp aus Hannover (fetziger Skapunk aus dem Norden)
Bodhi Trees aus Lengerich (ansprechender Indierock )
Good Day Girl aus Ibbenbüren (lokale Neuheit in Sachen Grunge/Alternativ)

Einlass 19 Uhr // Beginn 20 Uhr //Eintritt 4 €
Mehr Infos

19.04.2008 Reclaim the streets

An diesem Samstag findet in Dortmund eine Demonstration für den Erhalt und die Ausbreitung linker Freiräume statt. Mehr Informationen findet ihr hier beim Aufruf .

Nur wer sich bewegt, spürt seine Fesseln

>> 19.04.2008 // Dortmund
>> 13.00 Uhr // HBF Nordausgang

Wir sind gekommen um zu bleiben

Nach einem längeren Rückzug aus der antifaschistischen Öffentlichkeitsarbeit haben wir beschlossen einen Neuanfang mit Antifahlen zu starten und damit das Kapitel MKA abzuschließen. Grund hierfür sind die verschiedenen Naziaktivitäten in Ahlen, die unsere Aufmerksamkeit angezogen haben und über die wir hier so oft wie möglich berichten werden.
Wir werden den Nazis nicht ohne Widerstand die Straßen überlassen

Antifascista Siempre




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: