Archiv für Mai 2008

„Systemkritik“ der selbsternannten Elite der Tierbefreier

Warum auch immer nervt die ANA uns ständig mit peinlichen Kommentaren oder E-Mails. Nicht, dass ganz Ahlen sie sowieso schon für eine Lachnummer hält, müssen sie es immer wieder aufs Neue beweisen.
Die ANA erhebt den Anspruch die einzige Gruppe zu sein, die sich zum Thema Tierrecht äußern darf, woraus ein kindisches „Ihr macht uns doch alle nach“ entsteht. Genau das dürften sich doch so genannte autonome Nationalisten nicht erlauben, da diese Kleidungsstil, Symbole, Parolen usw. in veränderter Form von der linken Szene geklaut haben und sich damit wohl für äußerst schlaue und überaus kreative Gestalten halten.
Trotzdem will die ANA uns „gute“ Tipps geben, da wir von der Thematik sowieso null Ahnung hätten. (mehr…)

Gequälte Tiere als Accessoires?

Auch wenn es immer weniger Nerzmäntel zu kaufen gibt: Modeindustrie und DesignerInnen setzen weiterhin auf Pelze, denen viel Tierquälerei vorausgegangen ist. Der Trend geht neuerdings zu Echtpelz-Applikationen an Kapuzen, Hosen, Stiefeln oder Taschen. In Deutschland werden Felle verarbeitet, die nicht nur von Nerzen, Iltissen, Sumpfbibern, Füchsen oder Chinchillas stammen, sondern auch von Kälbern, Kaninchen, Fohlen und Rindern. Außerdem werden noch Daunen von Gänsen verarbeitet. Und das, obwohl sich die Mehrheit der Deutschen gegen die inzwischen veralteten Pelzmäntel ausspricht.
Doch wie kommen die Menschen darauf, dass der Pelz, den sie selbst tragen weniger grausam „produziert“ wurde? (mehr…)

Überwachungsstaat

Spass beiseite…

Bald mehr zum Thema in Ahlen




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: